Skip directly to content

Tagebuch

Veranstaltung bei Hersir in Svíngard - 13. bis 14.07.2013

Aufgrund der guten Zusammenarbeit mit der Darstellergruppe Hersir aus Tschechien wurden die Milzener zu einem kleinen Markt östlich von Prag eingeladen. Das Wetter war uns gewogen und so kam eine Schar von neun Milzenern zusammen. Der Gastgeber hielt uns die ganzen Tage mit Wettkämpfen ‑ mal in voller Ausrüstung mit Helm und Schild, mal ohne Rüstung mit einem gepolsterten Schläger ‑ auf Trapp. Der Abend wurde mit einer schönen Feier am Lagerfeuer begangen. Am Ende standen die Milzener-Krieger in der gefühlten Wertung sehr gut da. Wieder einmal mussten wir uns nur der Gruppe der Jantar geschlagen geben. Nun ja, es gibt immer ein nächstes Mal.

Deutsch

Mittelalter- und Zunftfest Erlichthof Rietschen am 22.06.2013

In der Erlichthofsiedlung in Rietschen konnten die Gäste an diesem Wochenende anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Fördervereins ein Mittelalter- und Zunftfest feiern. Im Rahmen einer mittelalterlichen Kleiderschau präsentierten wir dem Publikum die typische Altagskleidung der Slaven im 11. Jahrhundert.

 

Deutsch

Bauaktion Korbmacherhaus/Vereinsgelände - 08. bis 09.06.2013

Böse Zungen behaupten, immer wenn die Milzener zusammenkommen, regnet es. Vielleicht sollten wir uns öfter in der Wüste treffen. Dort würde man uns bestimmt als Wettergötter verehren. Doch allen Behauptungen zum Trotz hatten wir bei dieser Bauaktion schönes sonniges Wetter. Und so konnten wir sowohl ein Stützsystem für die Deckenbalken in der Küche als auch die erste Trennwand mit einer kleinen Nische im Vereinshaus fertig stellen.

Deutsch

Schulprojekt an der Wehrkirche in Horka - 04. bis 05.06.2013

Aufgrund der langen Zusammenarbeit im Rahmen des Wehrkirchenfestes wurden die Milzener gebeten, einen Beitrag zu einem Schulprojekt der regionalen Bildungsträger zu leisten. Daher bauten wir eines unserer Zelte im Innenhof der Wehrkirche auf und richteten es mit Gegenständen aus, die auf einer Reise im 11. Jahrhundert benötigt worden wären. Anschließend wurden die einzelnen Kindergruppen mit ca. 10 Schülern im Alter von ca. 7-10 Jahren in das Zelt eingeladen. Dort konnten sie etwas über die slawischen Vorfahren erfahren und halfen mit, die einzelnen Gegenstände zu entdecken und einzuordnen. Nach einer halben Stunde folgte die nächste Gruppe. Es war schön zu sehen, dass nicht nur die Jungs beim Tragen eines Schildes und einer Axt leuchtende Augen bekamen.

Deutsch

Bauaktion Korbmacherhaus/Vereinsgelände - 09. bis 12.05.2013

Um wieder festen Grund unter die Füße zu bekommen, begannen wir damit im zukünftigen Versammlungs- und Küchenraum einen Betonfußboden zu gießen. Gleichzeitig räumte eine andere Gruppe bei Dauerregen das Treibholz von den Vereinsgrundstücken ab, welches das Hochwasser dort zurückgelassen hatte. Am Ende ergab dies einen großen Haufen Bau- und Feuerholz.

Deutsch

Veranstaltung bei Jantar in Polen - 27. bis 28.04.2013

Schon wie im Jahr zuvor lud uns der Chef der Darstellungsgruppe Jantar zu seinem Fest auf das eigene Grundstück, südlich von Poznan ein. Daher machte sich eine kleine Gruppe von aberteuerlustigen Milzenern auf, um dem befreundeten Nachbarn bei der Vernichtung der Essens- und Bierbestände zu helfen, die zu Ehren seines Geburtstages herangeschafft worden waren. Um nicht mit leeren Händen vor den „Kriegsfürsten“ zu treten, überreichten wir gutes dänisches Bier. Auf dem teilweise bewaldeten Grundstück bauten die Milzener ihr Zelt im Wald auf und nahmen an den Wettkämpfen mit Lanze, Schild und Axt teil. Bei einem Wettkampf fünf gegen fünf auf einer Brücke erreichten die Krieger aus der Oberlausitz das Finale und mussten sich nur den Gastgebern geschlagen geben. Die abendliche Feier am Feuer war ein gelungener Abschluss des ersten Tages.

Deutsch

Bildungsreise nach Polen - 13. bis 14.04.2013

Als kleines Dankeschön und zur Erweiterung des fachlichen Horizontes hatte der Vorstand in der Mitgliederversammlung im März 2013 eine Bildungsreise für die Vereinsmitglieder in die slawischen Nachbarregionen der Milzener vorgeschlagen. Die Idee bestand darin, die verschiedenen Museen mit Fundmaterial des Hochmittelalters zu besuchen. Daher starteten wir am Samstag, den 13.04.2013 in der Frühe zusammen in einem Bus Richtung Biskupin, dam wichtigsten Freilichtmuseum im heutigen Polen. Da wir auf dem Weg dahin an der Burganlage von Ostrów Lednicki vorbei kamen, beschlossen wir diese ebenfalls zu besichtigen. Doch obwohl laut Werbung im Internet im April dieses Museum offen haben sollte, standen wir vor wehrhaften verschlossenen Toren.

Deutsch

Seiten