Skip directly to content

Tagebuch

Workshop "Die Keramik der Slawen im Mittelalter" am 12.10.2019 in Melaune

Wieder einmal ganz praktisch ging es Mitte Oktober in der Alten Wassermühle in Melaune zu. Alle Teilnehmer unseres Töpferworkshops hatten am Ende des Tages einen ganzen Schwung Gebrauchskeramik gefertigt, nachdem uns Frau Dr. Bönisch am Vormittag mit ihrem sehr anschaulichen Vortrag in die archäologischen Grundlagen zur Typologie slawischer Keramik in der Lausitz entführte.
Nun trocknen alle Gefäße gut durch, um dann Anfang nächsten Jahres in unserem Feld-Brennofen hart gebrannt werden zu können.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit euch zu diesem zweiten Teil der Herstellung slawischer Keramik.
 

View larger image  zur Galerie

Deutsch

"Befeuerung des rekonstruierten neolithischen Keramikbrennofens" in Melaune 18.-22.06. und 14.-16.09.2019

Nachdem der aus fast sieben Tonnen Lehm bestehende Ofen ausgetrocknet war, konnte mit der ersten Befeuerung vom 14.09 bis zum 16.09.2018 festgestellt werden, dass der Rekonstruktionsbau und der erste Feuerungsversuch erfolgreich verlaufen ist. Einen Raummeter Buchenholz und acht Stunden später stand fest, der Ofen funktioniert und es können ohne Probleme über 850 Grad Celsius erreicht werden.

   zur Galerie

Aktuell hat das Team der Technischen Abteilung an der Römisch Germansichen Kommission zusammen mit unserem Verein zwei weitere Befeuerungen durchgeführt. So wurde am 18.06 und am 22.06 jeweils ein Durchlauf mit Keramik in der Brennkammer vorgenommen.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Alle Gefäße überstanden die Konfrontation mit über 800 Grad Celsius und können nun kratz- und wasserfest als Blumentopf, Stifthalter oder natürlich zu Studienzwecken eingesetzt werden.
Die Arbeit mit

Deutsch

Museumsfest "Lange Nacht der Museen" in Weimar am 18.05.2019

Mitte Mai haben wir in Weimar zur "Langen Nacht der Museen" im Museum für Ur- und Frühgeschichte Thüringens unsere Sonnensegel aufgespannt.
Für die lange Nacht hatte ein Milzener-Krieger in der ganzen Stadt Werbung gemacht.
Diesmal konnten uns die sehr interessierten Besucher beim Töpfern von slawischer Keramik auf der langsam drehenden Töpferscheibe oder bei der Verarbeitung von Holz zu Bohlen mit nachgebildetem Werkzeug zuschauen. Auch historische Textiltechniken, wie das Nadelbinden, die Brettchen- und Kammweberei oder die Herstellung von Alltagskleidung interessierte das große und kleine Publikum.

Wir danken dem Museum in Weimar für die Einladung und die gute Zusammenarbeit!

  zur Galerie

Deutsch

Experimentalarchäolgie: Ein Neolithischer Keramikbrennofen im Praxistest 14.-15.09.2018

Vom 14. bis zum 16. September 2018 hat der Verein in Zusammenarbeit mit der Römisch-Germanischen Kommission Frankfurt a.M. den ersten experimentalarchäologischen Versuch mit dem im April desselben Jahres nachgebauten Töpferofens durchgeführt. Nachdem der aus fast sieben Tonnen Lehm bestehende Ofen ausgetrocknet war, konnte mit der ersten richtigen Befeuerung begonnen werden. Dabei sollte getestet werden, ob die Feuerführung und die Hitzezirkulation wie geplant funktioniert.

View larger image  zur Galerie

Auch sollte getestet werden, wie viel Holz und Zeit für einen Brenndurchlauf notwendig sind. Das gesamte Experiment wurde mit einem Wärmesensor, einer Zeitrafferkamera und einer Wärmebildkamera aufgezeichnet, um den gesamten Vorgang gut überwachen zu können. Einen Festmeter Buchenholz und acht Stunden später stand fest, der Ofen läuft und erreichte ohne Probleme über 800 Grad.

Deutsch

"Tag des offenen Denkmals" in Bautzen 09.09.2018

„Heimspiel“ für die Milzener in Bautzen

Zum Tag des offenen Denkmals am 9. September durften die Milzener in ihrem historischen Hauptort Budusin natürlich nicht fehlen! Im Zeltlager auf dem Marktplatz konnten die zahlreichen interessierten Besucher beim Schauhandwerk hautnah erleben, wie es hier vor tausend Jahren zugegangen sein mag:
Die Töpferin fertigte mittelalterliches Kochgeschirr, beim Brettchen- und Kammweben wurden kunstvolle Bänder hergestellt, in der Holzwerkstatt entstand ein Bogen und aus dem großen Suppenkessel duftete es verführerisch. Die kleinen Gäste hatten besonderen Spaß daran, dem Schmied bei der Arbeit zu helfen. Vorträge und Vorführungen zur Kleidung und Bewaffnung der westlichen Slawen sorgten für verblüffende Einblicke in eine ferne Zeit.
Wir danken dem Kulturbüro der Stadt Bautzen für die Einladung und gute Zusammenarbeit!

View larger image  zur Galerie

Deutsch

Workshop Historisches Handwerk in Melaune 01.-02.09.2018

Den September haben wir ganz handwerklich begonnen und an zwei Tagen unsere begonnenen Projekte wieder einen Schritt vorangebracht. Dafür kamen unsere Gäste sogar aus München, Weimar und Dresden angereist.
Für das nächste Bauwerk auf der Museumsfläche sind weitere Balken geduldig mit Keilen, Klammern und Äxten gefertigt worden und auch unser neuer Backofen steht schon fast zur Nutzung bereit. Neben einem dicken Stein-Lehm-Sockel und einem Gerüst aus Weidengeflecht nebst dichtem Blattwerk steht er zukünftig hoffentlich trocken und wartet nun noch auf seinen Lehmmantel. Danke an alle Helfer für euren Einsatz.
Gemütlich hatten wir es natürlich wie immer am warmen Feuer und bei leckerem Essen und wer wollte, konnte dort nach historischem Vorbild eigene Kleidung fertigen.

View larger image   zur Galerie

Nebenbei haben wir auch den neolithischen Keramikbrennofen unseres archäologischen Experiments weiter von

Deutsch

Bauwochenende 3 in Melaune 18.-19.08.2018

Unser Einsatz hat sich richtig gelohnt!
Unser Vereinshaus schaut nun nicht mehr traurig aus großen dunklen Löchern in die Gegend, sondern hat in der unteren Etage endlich schöne Holzfenster bekommen. Wir danken dafür unserem Tischler vor Ort, Herrn Nitsche für seine tolle Arbeit.
Wir freuen uns, damit ein großes Stück weitergekommen zu sein, denn nicht nur die Fenster sind vor Ort, sondern auch im Inneren ging es mit dem Verlegen der Elektrokabel und kleineren Maurerarbeiten zügig voran in Richtung Einzug. Ein Danke an alle Helfer!

View larger image   zur Galerie

Deutsch

„Maifest an der Slawenburg Raddusch" 28.-29.04.2018

Ein schönes Maifest haben die Milzener in diesem Jahr vor den Toren der Slawenburg Raddusch im Spreewald verlebt. Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen ging es für uns entspannt am Samstag los. Die zahlreichen interessierten Besucher konnten wir durch unser Lager führen und die Herstellung geschmiedeter Werkzeuge zeigen, das Prinzip des Handbohrens erklären oder erläutern, wie man Feuer mit einem Feuerstahl entzündet.
In einer Grube haben wir auch in diesem Jahr wieder Keramik hart gebrannt und nebenan weitere Gefäße hergestellt.

View larger image   zur Galerie

Geholfen haben uns dabei an zwei Tagen eine kleine Kindermannschaft mit Minigefäßen und zahlreichen Nadelbindungsproben. Vielen Dank an euch, ihr habt unser Lager und die Zeit sehr bereichert.
Die köstliche Verpflegung am offenen Feuer haben wir und auch so mancher interessierte Zuschauer wieder sehr genossen.
Nicht fehlen durfte

Deutsch

Bauwochenende 2 in Melaune 07.-08.04.2018

 
Seit zwei Wochen haben wir ein weiteres Bauwochenende erfolgreich durchgeführt. Wir haben dabei die mit Schindeln gedeckte Überdachung unseres Backofens fertiggestellt. Außerdem haben wir den Untergrund für einen Backofenneubau mit einer 20 cm dicken Schicht aus Mineralgemisch (Granit) aufgefüllt. So kann die Feuchtigkeit nicht mehr aufsteigen und den Ofen beschädigen. Im Anschluss haben wir das Fundament für den neuen Backofen aus Granitsteinen angelegt. Da wir jetzt eine schöne Überdachung dicht an der zentralen Feuerstelle haben, liegt nun auch das Feuerholz unter diesem Dach. Bei einer den nächsten Aktionen können wir das restliche Holz am Tor sägen und ebenfalls dort einlagern.
 
 
Gleichzeitig haben wir die Fundamente für den Schafstall auf der Winterkoppel neu angelegt, da wir den Stall nun nach der Dammerneuerung 10 Meter vom Wasser entfernt aufbauen müssen
Deutsch

Seiten